THURINGIA CANTAT JUNIO IX goes BUGA 2021: Chor im Film | Erfurt | 25. bis 27. Juni 2021

Der in der Thüringer Chorszene seit vielen Jahren gut etablierte Wochenend-Workshop zu aktuellen Themen der Kinder- und Jugendchorliteratur soll 2021 zum neunten Mal stattfinden und steht ganz im Zeichen der Film- und Bühnenmusik. In Kooperation mit dem Thüringer Musikschulorchestertreffen, welches bedingt durch die Corona-Krise auf 2021 verschoben werden musste, und der BUGA 2021 soll ein buntes Chor- und Orchesterprogramm für Jung und Alt entstehen. Sowohl Chor als auch Orchester präsentieren in separaten Parts ihre musikalischen Workshop-Ergebnisse auf der großen BUGA-Bühne und bieten gemeinsam ein fulminantes Finale mit Chor- und Orchestermusik aus Film, Fernsehen und Musical.


An drei Tagen studieren Kinder und Jugendliche ein gemeinsames Repertoire ein, was die Zusammengehörigkeit und das Gemeinschaftsgefühl stärkt. Intensive Probenphasen ermöglichen zudem eine hohe Gesangsqualität, was die Leistungsbereitschaft der Kinder und Jugendlichen sowohl fordert, als auch fördert. Den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen wird ein erlebnisreiches Wochenende geboten, das den Erfahrungshorizont enorm erweitert und auch zukünftig die aktive Mitarbeit in Chören festigen soll. So besteht die Möglichkeit, das eigene Stückrepertoire durch die erarbeiteten Chorstücke zu erweitern und auch mit den Heimatchören aufzuführen. Die anwesenden ChorleiterInnen und MusiklehrerInnen der teilnehmenden Chöre erfahren zugleich praktische Hinweise für eine effektive und künstlerisch anspruchsvolle Chorarbeit.

Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2021!

Anmeldung Einzelteilnahme         Anmeldung Gruppenteilnahme


Termin und Ort: 25. bis 27. Juni 2021 | ganztägig | Erfurt, BUGA

Kosten:

Kind inklusive Übernachtung und Vollverpflegung 30,00 € CVT-Mitglieder / 40,00 € Nicht-Mitglieder

Betreuer 40,00 €

Die Grundidee des Projektes ist es, viele verschiedene Kinder- und Jugendchöre aus ganz Thüringen an einem Wochenende zusammenzubringen, mit allen ein gemeinsames Chorprogramm zu erarbeiten, und es dann in einem öffentlichen Konzert aufzuführen. Ziel ist es, den Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu bieten, mit anderen Chören in Austausch zu treten, ihre Arbeitsweise kennenzulernen und neue Freundschaften über das gemeinsame Hobby Singen zu knüpfen. Ein weiterer Gedanke ist die Erweiterung des musikalischen Horizontes und Repertoires. Die am Workshop-Wochenende neu erlernten Chorstücke werden in den Heimatchor mitgenommen und bereichern auch dort das musikalische Geschehen weiterhin. Die ChorleiterInnen und MusiklehrerInnen der jungen SängerInnen erhalten Einblick in die Probenmethodik der Dozenten, die ihre Hospitanten über die Probenbeobachtung hinaus in Beratungseinheiten zur Beantwortung individueller Fragen begleiten.