PopCHOR - Neue Literatur und Porbenmethodik mit Maximilian Lörzer

Überall in Deutschland boomt die A-cappella-Szene. Vor allem die moderne Vokalszene mit ihren Pop- und Jazzchören erlebt einen nie dagewesenen Aufschwung.
Unter der Leitung von Maximilian Lörzer (Leiter des Psycho-Chor der FSU Jena) erhalten ChorleiterInnen und ChorsängerInnen in diesem Workshop die Möglichkeit, ausgewählte Stücke aus dem Pop-Chorbereich einzustudieren und somit Einblicke in die Rhythmik, Harmonik und Probendidaktik moderner Chorliteratur zu erhalten. 

Zum Abschluss werden die Stücke des Workshops in einem kurzen Werkstattkonzert räsentiert. Der Workshop richtet sich an alle, die in der Pop-Chorszene gerne neue Einblicke gewinnen oder ihre vorhandenen Kenntnisse erweitern möchten. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, alle Interessierten sind herzlich willkommen. Eine Altersbegrenzung besteht nicht, gerne sind auch Jugendliche nach dem Stimmbruch willkommen.

Dozent Maximilian Lörzer schloss 2015 erfolgreich sein Studium an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar ab. Unterricht im Fach Chorleitung bei Christoph Hiller oder Gunter Berger setzten entscheidende Impulse für seine musikalische und chorpädagogische Entwicklung. 2011 gründete er den Psycho-Chor Jena. Er ist immer wieder als Dozent für den Chorverband Thüringen unterwegs und schrieb mehrfach Artikel als Gastautor für die "Chorzeit". Konzertreisen führten ihn in zahlreiche europäische Länder, ins Hauptquartier der Vereinten Nationen nach New York, nach Brasilien und Israel.

Termin: 13. Juni 2020 | 9:30 bis 17 Uhr

Ort: Christliches Gymnasium Jena, Altenburger Straße 10, 07743 Jena

Anmeldeschluss: 24. Mai 2020