Die Tagesworkshops beleuchten künstlerisch-pädagogische Grundprinzipien der elementaren Musikpädagogik in der Praxis, mit verschiedenen Altersstufen der Kita. Verse, Lieder und Modelle der Liedbegleitung sowie Rhythmus- und Bewegungsspiele zu den jahreszeitlichen Themenschwerpunkten sind Inhalt der Workshops.

KERSTIN KERN ist selbst ausgebildetete Kindergärtnerin, studierte anschließend Gesang und arbeitet als Fachbereichsleiterin für den Elementarbereich des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden. Alle Workshop-Inhalte sind von ihr selbst sorgfältig ausgewählt, praxiserprobt und werden stetig weiter ausgefeilt. Durch ihre jahrzehntelange Erfahrung mit der musikalischen Arbeit in Kitas, ist sie für uns die perfekte Ansprechpartnerin und Dozentin im Bereich der Elementaren Musikpädagogik (EMP). 

Alle Termine, Informationen zur Anmeldung als Einzelperson oder Gruppe finden Sie hier, sowie die Formulare für die Einzelanmeldung und die Gruppenanmeldung.



Verbandsjugendchorleiter Maximilian Lörzer steht als Ansprechpartner für alle Mitgliedschöre der Thüringer Chorjugend bei allen musikalischen Belangen gerne zur Verfügung und unterstützt beratend die Arbeit der verschiedenen Chöre.

Außerdem können sich interessierte ChorleiterInnen für aktive als auch passive Chorleitercoachings anmelden. Dies bedeutet, dass je nach Wunsch und Möglichkeit Maximilian Lörzer die einzelnen Chöre besucht und den ChorleiterInnen beratend in der Probe über die Schulter schaut, um beim Verbessern der Chorarbeiter zu helfen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit jederzeit nach Absprache eine Probe seines eigenen in Jena zu besuchen und zu hospitieren. So können alle Chorleiter – er selbst eingeschlossen - Ihre Arbeit verbessern und wichtiges Feedback erhalten. Die Anmeldung erfolgt ganz einfach per Mail an die Geschäftsstelle oder direkt an die Chorjugend.



Aufbauend auf den positiven Eindrücken des ersten CHORUMs, welches die Chorjugend am Samstag, den 3. März 2017 in der Geschäftsstelle des Chorverbandes organisierte, soll dieses zwanglose Format des Kennenlernens, Austauschen und Vernetzens der Thüringer ChorleiterInnen im Kinder- und Jugendchorbereich regelmäßig zweimal im Jahr fortgeführt werden.

Das CHORum besteht aus zwei Veranstaltungsteilen: Durch Impulsreferate zu unterschiedlichen Themen sollen den Teilnehmern wichtige Erfahrungen vermittelt werden. Die anschließende Chorleiter-Lounge bietet die Möglichkeit zum Austauschen und Kennenlernen.

  • Termin: Samstag, 2. September 2017 10 bis 14 Uhr
  • Ort: Geschäftsstelle des CVT, Notenbank, Steubenstraße 15, 99423 Weimar
  • Kosten: CVT-Mitglieder 10,00 €/Nicht-Mitglieder 20,00 € (beide Tarife inkl. Mittagssnack)

Die aktuelle Ausschreibung finden Sie hier.

Anmeldeschluss: 20. August 2017 per Mail an chorjugend@chorverband-thueringen.de



Thuringia Cantat Junior ist ein Projekt, angelehnt an das größte Thüringer Laienchorprojekt Thuringia Cantat, das jedes Jahr durch den Chorverband Thüringen e.V. durchgeführt wird. Seit 1999 gibt es auch Thuringia Cantat Junior, mittlerweile in der 7. Auflage.

Dieses Großprojekt, organisiert durch die Chorjugend im Chorverband Thüringen e.V., fand bisher alle 2-4 Jahre in unterschiedlichen Orten Thüringens statt, z.B. in Erfurt, Gera, Weimar und in diesem Jahr zum ersten Mal in Suhl. Die Grundidee des Projektes ist es, viele verschiedene Kinder- und Jugendchöre aus ganz Thüringen an einem Wochenende zusammenzubringen, mit allen ein gemeinsames Chorprogramm zu erarbeiten und es dann in einem öffentlichen Konzert aufzuführen. Ziel dabei ist es zum einen, den Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu bieten, mit anderen Chören in Austausch zu treten und mitzubekommen, wie diese arbeiten und zum anderen, ihren musikalischen Horizont zu erweitern mit Stücken, die nicht sehr bekannt sind und jedem Chor somit einen Repertoire-Zuwachs gewährleisten. Diese neu erlernten Chorstücke werden somit wieder zurück in den Heimatchor getragen und bereichern auch dort das musikalische Geschehen weiterhin. Ein weiteres Ziel ist dabei auch, den ChorleiterInnen und MusiklehrerInnen einen Einblick in modernste Probenmethodik zu verschaffen.

Das nächste Thuringia Cantat Junior Projekt findet 2019 statt.
Die Ausschreibung und Anmeldung erfolgt ab Sommer 2018.

Thuringia Cantata Junior in concert.

Der Konzertmitschnitt auf Youtube hier.



Das Projekt „Dreiklang - Mitteldeutscher Kinderchor“ bietet Kinderchören aus den drei Bundesländern (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) die Möglichkeit, gemeinsam ein Programm einzustudieren und aufzuführen. In jeweils einem der drei Bundesländer wird jährlich mindestens ein dreitägiger Workshop durchgeführt, der mit einem großen Abschlusskonzert endet.

Hieran können sich weitere Konzerte in den drei Ländern anschließen.

Für die Umsetzung und Durchführung konnten die gemeinnützigen Laienchorverbände der drei mitteldeutschen Bundesländer – der Chorverband Thüringen e.V., der Sächsische Chorverband e.V. und der Chorverband Sachsen–Anhalt e.V. begeistert und gewonnen werden. Im Ergebnis wurde erstmalig 2009 das Projekt aus der Taufe gehoben.

Kinder aus Chören der Verbände erhalten günstigere Konditionen.

Das Repertoire sollte unter Beachtung eines hohen Maßes an künstlerischem Anspruch und Qualität so ausgesucht werden, dass es für Kinderchöre geeignet ist und einen Schwerpunkt im Bereich der modernen Chormusik hat. Das Programm soll auch Beiträge der beteiligten Chöre beinhalten. In Vorbereitung des Workshops findet eine Beratung mit allen beteiligten Chorleitern statt, bei der das künstlerische Programm vorgestellt und erläutert wird. Die Chorleiter bereiten dieses Programm mit ihren teilnehmenden Kindern vor.

Das nächste Dreiklang-Projekt findet im Juni 2018 in Sachsen statt. Weitere Informationen in Kürze.



ACHTUNG! +++ ANMELDESCHLUSS VERLÄNGERT BIS ZUM 17. NOVEMBER 2017!

Seit 2009 lädt die Thüringer Chorjugend Kinder- und Jugendchöre aus Schulen, Kirchen und den Sängerkreisen des CVT um den Nikolaustag herum ein gemeinsam die Adventszeit musikalisch zu bereichern. Alle sollen die Gelegenheit haben, sich mit ihrem vorweihnachtlichen Repertoire vorzustellen und andere Chöre zu hören, um Impulse für ihre weitere Arbeit zu erhalten.

Jeder Chor bereitet einen etwa zehnminütigen Beitrag vor. Außerdem werden vorher einstudierte Titel gemeinsam gesungen. Mit dem abschließenden Singen wird das Publikum mit einbezogen. In Meiningen, fester Partner seit Beginn, stehen mit der Stadtkirche und dem Gemeindehaus der evangelischen Kirchgemeinde ansprechende Räume für Konzert, Gespräche und Verpflegung zur Verfügung. Seit 2016 geht das Projekt aber auch „on tour“ und besuchte bereits Neustadt an der Orla. Für das Jahr 2018 ist ein Besuch in Sömmerda geplant.

Die aktuelle Ausschreibung finden Sie hier.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.