Das Adventssingen für Schulklassen und Kinder- und Jugendchöre geht in seiner achten Runde nach Nordhausen!

       

 

 

 

 

 

 

 

            

 

 

 

 

 

Singt am 3. Dezember 2020, einem Donnerstag in der Adventszeit, gemeinsam mit anderen Thüringer Schulklassen, Kinderchören und Jugendchören, lernt andere Sängerinnen und Sänger kennen und seid Teil des einmaligen Erlebnisses, mit vielen anderen Kindern und Jugendlichen gemeinsam auf der Bühne zu stehen!

Zum großen Abschlusskonzert in der Stadtpfarrkirche St. Blasii Nordhausen am Nachmittag präsentiert jede teilnehmende Klasse und jeder teilnehmende Chor ein paar Lieder des eigenen Repertoires (max. 7 Minuten). Ihr werdet hören und staunen über eine große Vielfalt an Weihnachts- und Adventsliedern aus allen Teilen unserer Welt!

Die 3 gemeinsam erarbeiteten Lieder bilden den Höhepunkt und Abschluss des Konzertes sowie eines wunderbaren Workshoptages! Die zweistimmigen Sätze erhalten Sie nach der Anmeldung.
 

Weitere Informationene folgen in Kürze. 


Teilnahmekonditionen (je Kind, Betreuer und Chorleiter):

Mitglieder im Chorverband Thüringen e.V.: 6,00 Euro
Nicht-Mitglieder im Chorverband Thüringen e.V.: 8,00 Euro
(Beide Preise gelten inkl. Mittagessen und Kaffeesnack. Fahrtkosten können auf Anfrage erstattet werden.)

Bitte senden Sie das Anmeldeformular sowie eine vorläufige Liste der teilnehmenden Kinder Ihres Chores bis zum 09. November 2020 postalisch, via Fax oder per Email an die folgende Adresse:

Chorverband Thüringen e.V.
NOTENBANK WEIMAR
Steubenstraße 15
99423 Weimar
Fax: 03643 8019085

Bitte denken Sie daran, die Medien-Einverständniserklärungen jedes Kindes zum Workshop mitzubringen oder vorab per Mail oder postalisch an o.g. Adresse zu senden. 

 

 

Die Workshops richten sich an ErzieherInnen, Heilerziehungs- und Tagespflegerinnen sowie PädagogInnen der frühkindlichen Erziehung. Passend zum Thema und den damit verbundenen Traditionen und Festen vermittelt Dozentin KERSTIN KERN (Konservatorium Dresden) den TeilnehmerInnen Verse, Lieder sowie Rhythmus- und Bewegungsspiele. 
Weitere Schwerpunkte sind die Vermittlung künstlerisch-pädagogischer Grundprinzipien der elementaren Musikpädagogik in der Praxis gemäß verschiedenen Altersgruppen, die Wahrnehmung von Körper, Stimme und Sprache als persönliches Ausdrucksmittel sowie elementarer Instrumente als Spielpartner.
 

KERSTIN KERN ist selbst ausgebildete Kindergärtnerin, studierte anschließend Gesang und arbeitet als Fachbereichsleiterin für den Elementarbereich des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden. Alle Workshop-Inhalte sind von ihr selbst sorgfältig ausgewählt, praxiserprobt und werden stetig weiter ausgefeilt. Durch ihre jahrzehntelange Erfahrung mit der musikalischen Arbeit in Kitas, ist sie für uns die perfekte Ansprechpartnerin und Dozentin im Bereich der Elementaren Musikpädagogik (EMP). 

 

Termine 2020

"Singend und klingend durch das Jahr" in Ohrdruf - Abgesagt

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir allen Interessierten leider mitteilen, dass der Termin für die Musikalische Früherziehung abgesagt wurde. Nach einem Ersatztermin wird gesucht.

Termin: Samstag, 13. Juni 2020 | 9.30 bis 15.30 Uhr
Ort: Kindertagesstätte "Kleine Rasselbande", Im Leichfeld 13. 99885 Ohrdruf
Anmeldeschluss: 31. Mai 2020

 

Teilnahmekonditionen (inkl. Kaffeesnack und Workshopmaterial):

Normalpreis: 25 Euro
Auszubildende/Studierende: 20 Euro
 
Die Materialien und Instrumente zur idealen Workshop-Gestaltung werden von uns gestellt. Wir empfehlen bequeme Kleidung und lockeres Schuhwerk. Die Teilnahmebestätigung wird nach dem Workshop ausgehändigt und gilt als Einzahlbeleg.

 

Die Weiterbildungsreihe CHORum bietet Chorleiterinnen und Chorleitern die Möglichkeit, sich zu bestimmten Themen weiterzubilden und im Anschluss im Forum mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern über das Gelernte sowie über Chorliteratur in fachlichen Austausch zu treten.

Das CHORum besteht aus zwei Veranstaltungsteilen: Durch ein Impulsreferat zu unterschiedlichen Themen sollen den Teilnehmern wichtige Erfahrungen vermittelt werden. Die anschließende Chorleiter-Lounge bietet die Möglichkeit zum Austauschen und Kennenlernen.

 

Workshop 1: Wie singe ich gesund und gut phrasiert Popmusik im Chor

Ob im Warm up oder direkt am Chorarrangement: Pop und Jazz in der Gruppe muss nicht nur grooven, sondern will auch stilgerecht und technisch gesund gesungen werden. Anhand mehrerer Arrangements sollen auf unterschiedlichen Wegen verschiedene Popgesangstechniken im Chor erarbeitet werden. Franny Fuchs will den Teilnehmenden dadurch Tipps in Sachen Groove, Stilistik, Rock, Pop, Jazz, Funk/Sound und Bühnenpräsenz vermitteln.

DOZENTIN Franny Fuchs arbeitet als Dozentin für Jazz-/Popchorleitung, Ensembleimprovisationsformen u. v. m. an der Hochschule für Musik Würzburg. Sie ist die Chorleiterin des mehrfach ausgezeichneten „Jazzchor Würzburg“ und des „ChorKraut – Jazz-Popchor“ der HfM Würzburg, mit denen sie mehrere Preise und Auszeichnungen als herausragende Dirigentin bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewann. Sie leitet außerdem eine Auswahl Pop- und Jazzchöre im Fränkischen Sängerbund und gibt im gesamten deutschsprachigen Raum Fortbildungen für Jazz-Popchorleiter und Stimmbildner sowie Coachings für Chöre.

Termin: Sa, 29. Februar 2020 | 10:00 bis 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar | Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik, Am Palais 4, 99423 Weimar (R 312).

Teilnahmegebühr: 30,00€ (Mitglieder des CVT, Studierende und Auszubildende 20,00€) inkl. Mittagssnack

Hier geht es zur Online-Anmeldung.

 

Workshop 2: "Der Vokalbaum" - Eine systematische Stimmbildung für kleine und große Sänger

Dieser Workshop richtet sich an ChorleiterInnen von Kinder- und Jugendchören und Interessierte und soll für die „Stimmbildung“, das heißt die gezielte und durchdachte Schulung der Stimme, begeistern. Juliane Berg versucht, die „Kernthemen“ des Singens: Haltung, Atmung und Stimme, klar, verständlich und direkt zu erklären. Der „Grundbaukasten“ sind wenige, ihr sehr wichtige Übungen, die sowohl im Einzelunterricht, als auch in der Gruppe sehr gut umsetzbar sind und sich in langjähriger Unterrichtspraxis bestens bewährt haben.

DOZENTIN Juliane Berg, geboren in Dortmund, studierte in Freiburg und Bern/CH. Sie ist sowohl national, bei den Opernfestspielen Bad Hersfeld, als auch international, in Kyoto/Japan und bei den „Semanas musicales“ Frutillar in Chile/Südamerika, aufgetreten. Sie verfügt über ein breit gefächertes Repertoire, wobei die Kammermusik einen bevorzugten Platz einnimmt. Bereits seit ihrem Studium beschäftigt sich Juliane Berg mit großer Begeisterung mit der Kinder- und Jugendstimme. Sie leitete Kinderchöre im Schwarzwald und in Münster und ist Hauptstimmbildnerin der „Singschule Koblenz“ mit über 200 singenden Kindern und Jugendlichen.

Termin: Sa, 19. September 2020 | 10 bis 15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar | Institut für Musikpädagogik und Kirchenmusik, Am Palais 4, 99423 Weimar (R 312).

Teilnahmegebühr: 30,00€ (Mitglieder des CVT, Studierende und Auszubildende 20,00€) inkl. Mittagssnack

Hier geht es zur Online-Anmeldung

 

Stornierung und Erkrankung

Ein Rücktritt in dringenden Fällen kann aus organisationseigenen Gründen nur bis 4 Wochen vor Projektbeginn entgegengenommen werden. Bei einem Rücktritt bis 2 Wochen vorher wird die Hälfte, bei späterem Rücktritt der gesamte Teilnehmerbetrag als Kostenersatz einbehalten. Im Fall der Nichtanreise entstehen 100% der Kosten. Ein kurzfristiger Rücktritt von der Teilnahme ist nur unter Vorlage des Krankenscheines möglich.

 

 

Den Sommer mit Musik und Spaß in Thüringen verbringen? Dann komm mit uns ins 3. Thüringer CHORcamp vom 16. bis 22. August 2020!

Die Ferienfreizeit der Chorjugend im CVT ermöglicht unseren jungen Verbandsmitgliedern und allen anderen interessierten jungen Sängerinnen und Sängern, ihr Hobby Singen mit anderen Gleichaltrigen zu teilen – und das mitten im idyllischen Hainich in einer einzigartigen Mischung aus Musik- und Freizeitangeboten.

Chorcamp Plakat 2020 A3 digital kleiner
 
WAS?
Das Thüringer CHORcamp ist eine Ferienfreizeit, die unseren jungen Verbandsmitgliedern und allen anderen interessierten jungen Sängerinnen und Sängern ermöglicht, ihr Hobby mit anderen Gleichaltrigen zu teilen – und das mitten im idyllischen Hainich in einer einzigartigen Mischung aus Musik- und Freizeitangeboten.
Den Abschluss bildet ein großes Abschlusskonzert, zu dem alle Eltern, Freunde und Familienmitglieder eingeladen sind! Hier zeigen die Teilnehmenden, was sie über die Woche musikalisch gelernt haben und geben einen Einblick in das Workshop-Programm.
 
WER?
Wir nehmen jeden mit, der zwischen 7 und 14 Jahre alt ist und gern singt. Chorerfahrung ist nicht notwendig. Das Camp ist für ca. 50 Teilnehmende ausgelegt und wird durch ein geschultes Betreuerteam unter der Leitung des Chorverbandes Thüringen e.V. durchgeführt!
 
WO? 
Die Jugendherberge "Urwald-Life-Camp" liegt bei Lauterbach am Rande des Hainich, umgeben von lauschiger Natur. Genau richtig für Wanderungen und kleine Ausflüge in eine andere Welt.
 
 
KOSTEN UND ANMELDUNG
Normalpreis
235,00 € pro Kind
210,00 € pro Kind im Frühbuchertarif (gültig bis zum 29. Februar 2020)
 
Kinder- und Jugendliche unserer Mitgliedschöre (10% Rabatt)
211,50 € pro Kind
189,00 € pro Kind im Frühbuchertarif (gültig bis zum 29. Februar 2020)

Bitte erfragen Sie bei der Chorleiterin oder dem Chorleiter, ob der Chor Mitglied in der Chorjugend des CVT bzw. im CVT ist.

 
Anmeldeschluss ist der 19. Juli 2020.
Hier finden Sie Anmeldeinformationen und das Anmeldeformular.
Hier geht es zur Onlineanmeldung.

 

Wir freuen uns auf DICH!

 

Das Projekt „Dreiklang - Mitteldeutscher Kinderchor“ bietet Kinderchören aus den drei Bundesländern (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) die Möglichkeit, gemeinsam ein Programm einzustudieren und aufzuführen. In jeweils einem der drei Bundesländer wird jährlich mindestens ein dreitägiger Workshop durchgeführt, der mit einem großen Abschlusskonzert endet.

Hieran können sich weitere Konzerte in den drei Ländern anschließen.

Für die Umsetzung und Durchführung konnten die gemeinnützigen Laienchorverbände der drei mitteldeutschen Bundesländer – der Chorverband Thüringen e.V., der Sächsische Chorverband e.V. und der Chorverband Sachsen–Anhalt e.V. begeistert und gewonnen werden. Im Ergebnis wurde erstmalig 2009 das Projekt aus der Taufe gehoben.

Kinder aus Chören der Verbände erhalten günstigere Konditionen.

Das Repertoire sollte unter Beachtung eines hohen Maßes an künstlerischem Anspruch und Qualität so ausgesucht werden, dass es für Kinderchöre geeignet ist und einen Schwerpunkt im Bereich der modernen Chormusik hat. Das Programm soll auch Beiträge der beteiligten Chöre beinhalten. In Vorbereitung des Workshops findet eine Beratung mit allen beteiligten Chorleitern statt, bei der das künstlerische Programm vorgestellt und erläutert wird. Die Chorleiter bereiten dieses Programm mit ihren teilnehmenden Kindern vor.

Das nächste Dreiklang-Projekt findet vom 30. April bis 02. Mai 2020 in Leipzig im Rahmen des Chorfestes statt. Thüringen wird von dem Chor schola cantorum Weimar vertreten.



TCJ IX findet im Frühjahr 2021 statt

2021 lädt die Thüringer Chorjugend alle interessierten SängerInnen, ChorleiterInnen, MusiklehrerInnen und Schulklassen zum Kennenlernen, Ausprobieren und gemeinsamen Singen ein.

In Anlehnung an das vom Chorverband Thüringen e.V. seit vielen Jahren durchgeführte Projekt THURINGIA CANTAT findet seit 1999 THURINGIA CANTAT JUNIOR statt, 2021 in seiner 9. Auflage.

Dieses Großprojekt, organisiert durch die Chorjugend im Chorverband Thüringen e.V., fand bisher alle 2-4 Jahre in unterschiedlichen Orten Thüringens statt, u.a. in Erfurt, Gera, Weimar und 2017 zum ersten Mal in Suhl.

Die Grundidee des Projektes ist es, viele verschiedene Kinder- und Jugendchöre aus ganz Thüringen an einem Wochenende zusammenzubringen, mit allen ein gemeinsames Chorprogramm zu erarbeiten, und es dann in einem öffentlichen Konzert aufzuführen. Ziel ist es, den Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit zu bieten, mit anderen Chören in Austausch zu treten, ihre Arbeitsweise kennenzulernen und neue Freundschaften über das gemeinsame Hobby Singen zu knüpfen. Ein weiterer Gedanke ist die Erweiterung des musikalischen Horizontes und Repertoires. Die am Workshop-Wochenende neu erlernten Chorstücke werden in den Heimatchor mitgenommen und bereichern auch dort das musikalische Geschehen weiterhin. Die ChorleiterInnen und MusiklehrerInnen der jungen SängerInnen erhalten Einblick in die Probenmethodik der Dozenten, die ihre Hospitanten über die Probenbeobachtung hinaus in Beratungseinheiten zur Beantwortung individueller Fragen begleiten.

An drei Tagen erarbeiten die Kinder und Jugendlichen in drei verschiedenen Workshops ein gemeinsames Repertoire, das zum großen Abschlusskonzert aufgeführt wird.
Den kleinen und großen TeilnehmerInnen wird ein erlebnisreiches Wochenende geboten, das Erfahrungshorizonte erweitert, Zusammengehörigkeit und Gemeinschaftsgefühl stärkt und die zukünftige, aktive Kinder- und Jugendchorarbeit in Thüringen weiter unterstützen soll.
Im Rahmen der Hospitanz sowie Gesprächen mit den Dozenten erwerben die anwesenden ChorleiterInnen und MusiklehrerInnen der teilnehmenden Chöre wertvolle Hinweise für eine effektive und künstlerisch anspruchsvolle Chorarbeit.

 

Thuringia Cantata Junior in concert. Suhl 2017. Gera 2019

Der Konzertmitschnitt auf Youtube Suhl 2017 und Gera 2019


     

 

Verbandsjugendchorleiter Maximilian Lörzer steht als Ansprechpartner für alle Mitgliedschöre der Thüringer Chorjugend bei allen musikalischen Belangen gerne zur Verfügung und unterstützt beratend die Arbeit der verschiedenen Chöre.

Außerdem können sich interessierte ChorleiterInnen für aktive als auch passive Chorleitercoachings anmelden. Dies bedeutet, dass je nach Wunsch und Möglichkeit Maximilian Lörzer die einzelnen Chöre besucht und den ChorleiterInnen beratend in der Probe über die Schulter schaut, um beim Verbessern der Chorarbeiter zu helfen. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit jederzeit nach Absprache eine Probe seines eigenen in Jena zu besuchen und zu hospitieren. So können alle Chorleiter – er selbst eingeschlossen - Ihre Arbeit verbessern und wichtiges Feedback erhalten. Die Anmeldung erfolgt ganz einfach per Mail an die Geschäftsstelle oder direkt an die Chorjugend.