Vorsitzender

David Weigel

Student der Schulmusik an der Universität Erfurt

Als Kandidat für den Vorsitz im Chorjugendvorstand des Chorverbandes Thüringen e.V. hat sich im März 2015 David Weigel zur Wahl gestellt. Bereits seit sechs Jahren arbeitet er ehrenamtlich im Vorstand der Chorjugend und hat u. a. den Workshop „Musikalische Früherziehung" in Thüringen weiter aufgebaut.

Warum möchte ich weiterhin in der Chorjugend mitarbeiten?

Das Chorsingen ist seit meiner Kindheit fest im meinem Leben integriert und hat mich z.B. in beruflicher Hinsicht bis zum Studium der Schulmusik gebracht. Der Hintergrund, das Thüringer Chorgeschehen zu fördern und zu unterstützen, brachte mich vor sechs Jahren in die Chorjugend. Der Gedanke, anderen Kindern und Jugendlichen eine ebenso positive Erlebenswelt zu bieten, wie sie mir zuteilwurde, ist mir bis heute der größte Antrieb in der Vorstandsarbeit. Als Vorsitzender des Chorjugendvorstandes kann ich aufgrund meiner mittlerweile sechsjährigen Erfahrung zur effektiven Weiterarbeit des Vorstandes beitragen und den neuen Vorstandsmitgliedern unterstützend unter die Arme greifen. In meinem Fokus steht die Unterstützung von Kinder- und Jugendchören und deren Weiterentwicklung, wobei mir die Arbeit an der Basis des Chorgeschehens besonders am Herzen liegt.

 


 

Verbandsjugendchorleiter

Mike Lange

Grundschul-Musiklehrer und Kinderchorleiter aus Erfurt

Chormusik ist für mich ein wichtiger Lebensbestandteil. Schon lange beschäftige ich mich mit Chormusik, habe Musikpädagogik mit dem Schwerpunkt Kinderchorleitung studiert und in den vergangenen Jahren deutschlandweit Erfahrungen in diesem Bereich sammeln können. Diese Eindrücke und das Wissen über die organisatorischen Strukturen der institutionellen Chorarbeit möchte ich nun in unsere gemeinsame Arbeit einbringen, um die Thüringer Kinder- und Jugendchorszene nachhaltig mitzugestalten und als festen Bestandteil der Thüringer Kulturlandschaft zu etablieren.

Mike Lange arbeitet schon seit 2013 ehrenamtlich im Vorstand mit.

 

 


 

Schriftführerin

Judith Bock

Judith Bock

Studentin der Musikwissenschaft/ Kulturmanagement in Weimar

Im Rahmen meines Praktikums beim Chorverband Thüringen 2018 bin ich auf die Chorjugend aufmerksam geworden und freue mich, nun Teil davon zu sein! Ich singe seit vielen Jahren in Chören und bin begeisterte Hörerin von a cappella-Musik. Sowohl durch mein Studium als auch der Mitarbeit in unterschiedlichsten Institutionen und Projekten konnte ich verschiedene Erfahrungen in der Kulturarbeit sammeln und möchte diese nun auch in das Engagement für Kinder und Jugendliche stecken.

Frei nach dem Motto „Jede/r kann singen!“ wünsche ich mir für die jungen Menschen einen offenen und entspannten Umgang mit dem Gesang, der fern von Leistungsorientierung und Druck im Musikunterricht als auch abseits der Schule stattfindet und nachhaltig zum Musizieren motiviert und ermutigt!



 

 


 

Beisitzerin

Stephanie Piatek

Studentin der Schulmusik in Weimar

Ich wurde im Jahr 1994 in Magdeburg geboren und besuchte während meiner Schulzeit die Chorklasse am Hegel-Gymnasium, aus dem der Kinder- und Jugendchor der Stadt Magdeburg hervorgeht. Seit 2012 studiere ich Schulmusik an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.

Angesichts meiner eigenen Chorbegeisterung seit Kindheitstagen, möchte ich durch die Mitarbeit in der Chorjugend im Chorverband Thüringen e.V. Angebote für jene Menschen unterstützen, die im stimmbildnerischen und chorischen Bereich mit Kindern und Jugendlichen tätig sind. Vor allem liegt mir aber das Mitwirken an der Entwicklung von Projekten, Workshops etc. für Kinder und Jugendliche am Herzen, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, ihr erbeigenstes Instrument, die Stimme, noch besser kennenzulernen und durch gemeinsames Singen das Wunderbare eines Chorklanges selbst zu erleben.

 

 


 

Beisitzer

Falco Renner

Grundschul-Musiklehrer in Leipzig

Durch meine gesangspädagogische Arbeit mit den Thomaner-Anwärtern in Leipzig, weiß ich aus eigener Erfahrung: Das Singen sollte wieder verstärkt in den gesellschaftlichen Fokus rücken, denn es bildet stark Zusammengehörigkeit, Toleranz, Offenheit, Teamgeist und ein Miteinander im „Einklang" aus. Daher möchte ich auch in Thüringen innovative und anspruchsvolle Kinder- und Jugendchorarbeit forcieren. Dazu bedarf es Gestaltungswille, Ideenreichtum, Durchhaltevermögen und nicht zuletzt einen hohen Selbstanspruch.

Die tradierte A-cappella-Kultur liegt mir dabei besonders am Herzen. Auf dieser Grundlage kann sich langfristig eine moderne Gesangskultur (weiter-)entwickeln, in der auch Rock, Pop, Jazz und zeitgenössische Chormusik ihren festen Patz finden.

Falco Renner arbeitet schon seit 2011 ehrenamtlich in der Chorjugend mit.